KV-Abschluss Lederindustrie: 1.500 Euro bis 2020

Nach harten aber lösungsorientierten Verhandlungen konnte am 28. Juni 2018 in den späten Abendstunden ein KV-Abschluss erzielt werden. Die Mindestlöhne/-gehälter werden auch in der Lederindustrie in Schritten auf 1500 Euro angehoben. Für die niedrigsten KV-Lohngruppen ergibt dies bis zu + 17 Prozent in den nächsten Jahren.

Darüber hinaus gibt es ein Bekenntnis zur Sozialpartnerschaft und der Präsidentenvereinbarung zu 1500 Euro Mindestlohn bis 2020 sowie eine Zielvereinbarung zur Umsetzung in den nächsten drei Lohnrunden.

Lohnrechtliche Verbesserungen

  • 2,25 % Erhöhung der KV-Löhne/Gehälter
  • IST-Löhne/Gehälter Aufrechterhalten der Überzahlungen
  • 2,25 % Erhöhung der Lehrlingsentschädigungen
  • Arbeiter: Überarbeitung der Lohngruppen bis Ende 2018
  • Der neue KV-Mindestlohn beträgt € 1.273,33

Laufzeit: 12 Monate

Geltungsbeginn: 1. Juli 2018

Mit diesem KV-Abschluss konnte auch für die letzte Berufsgruppe der Branchen Textil-Bekleidung-Leder, die Umsetzung von 1500 Euro Mindestlohn fixiert werden.

Print Friendly, PDF & Email