Home

Metaller-KV: + 4,3 bis + 3 Prozent

Knackpunkt der diesjährigen KV-Runde in der Metallindustrie mit den sechs Fachverbänden und Berufsgruppen waren wieder die Verhandlungen mit dem Arbeitgeberverband Metalltechnische Industrie (FMTI). Erst nach österreichweiten BetriebsrätInnenkonferenzen, hunderten Betriebsversammlungen und Warnstreiks mit rund 75.000 TeilnehmerInnen konnte am 18. November in der siebenten Verhandlungsrunde ein erster Abschluss erreicht werden.

Der Abschluss war nur durch den Druck aus den Betrieben möglich geworden. Die große Solidarität der Beschäftigten und das Engagement der BetriebsrätInnen bei den Kollektivvertragsverhandlungen hat sich ausgezahlt.

 

>> Alle Infos zu den einzelnen Abschlüssen gibt es unter www.proge.at und www.gpa-djp.at

Wir fordern 5 Prozent!

www.dubistgewerkschaft.at auf Flickr

News

Schwerpunkt Arbeitszeit

Eine ganze Reihe an rahmenrechtlichen Forderungen betreffen die Änderungen im Arbeitszeitgesetz (AZG) und Arbeitsruhegesetz (ARG). Dabei geht es um Rechtssicherheit für die Beschäftigten wie etwa bei einer 4-Tage-Woche oder bei Ablehnung von Überstunden. Es geht um eine individuelle Wahlfreiheit bei Überstunden, sich diese in Freizeit oder Geld abgelten zu lassen. Das Erreichen einer 6....

Die Auswertung der Fragebögen

Es wurden

61090

Fragebögen ausgefüllt.

Danke fürs Mitmachen

Die Verhandlungstermine

Die Kollektivvertragsverhandlungen sind am 20. September mit der Forderungsübergabe an alle Arbeitgeberverbände gestartet. Alle geplanten Termine im Überblick: